Nachhaltige Vermögensverwaltung

Unser gemeinsamer Beitrag für eine nachhaltigere Welt

Huber, Reuss & Kollegen handelt seit vielen Jahren vorausschauend, nachhaltig, umweltbewusst und sozial. Dies beginnt bei unserem Papierverbrauch und endet bei der privaten Anschaffung von Elektro- und Hybridfahrzeugen. Der Anspruch, möglichst nachhaltig zu agieren, macht auch vor unserem Investmentprozess nicht halt. 2019 hat Huber, Reuss & Kollegen deshalb die von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen „Prinzipien für verantwortliches Investieren“ (PRI) unterzeichnet. Damit bekennen wir uns öffentlich zu unserer Verantwortung, aktiv für Umwelt- und Sozialthemen sowie Fragen einer guten Unternehmensführung (ESG) einzutreten. Um entsprechende Nachhaltigkeitskriterien beim Investmentprozess professionell zu berücksichtigen, nutzt Huber, Reuss & Kollegen seit zwei Jahren die ESG-Ratings der weltweit führenden MSCI-Research-Datenbank. Auch HRK-intern bauen wir unsere Expertise in Sachen ESG und Nachhaltigkeit konsequent aus. Im vergangenen Jahr hat z.B. ein Mitarbeiter aus dem Investmentteam erfolgreich die Prüfung der DVFA zum CESGA (ESG-Analyst) abgelegt und dieses Jahr werden weitere Kollegen folgen.

PRI
Die PRI ist eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der UNEP Finanz und dem UN Global Compact

(Die PRI ist eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der UNEP Finanz und dem UN Global Compact)

Aktuelle Entwicklungen

In 2020 haben wir das HRK-Kundenportal erfolgreich eingeführt. Ziel war und ist es unseren Kundenservice digital auszubauen und zusammen mit unseren Mandanten das von uns jährlich verbrauchte Papiervolumen erheblich zu reduzieren und somit auch hier einen gemeinsamen Beitrag für eine nachhaltigerer Welt zu schaffen.

» Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht. «
Marie von Ebner Eschenbach

Presseartikel zum Thema Nachhaltigkeit

: Gekennzeichnete Artikel öffnen sich entweder als PDF-Dokument oder verlinken extern direkt zur jeweiligen Verlagsseite

Statements und Interviews zum Thema Nachhaltigkeit

: Gekennzeichnete Artikel öffnen sich entweder als PDF-Dokument oder verlinken extern direkt zur jeweiligen Verlagsseite

Strategie zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken

„Nachhaltigkeit“ und Erhaltung der ökologischen Ressourcen einschließlich gerechter Lebensbedingungen ist ein für uns zentrales und wichtiges Thema, dem wir einen hohen Stellenwert beimessen. Als Teil der Finanzwirtschaft sehen wir uns in der besonderen Verantwortung, die Klimaschutzziele auch mit den Mitteln der Geldanlage aktiv zu fördern und damit insgesamt zu einer nachhaltigeren Ökonomie beizutragen. Hierzu wollen wir bei unseren geschäftlichen Tätigkeiten neben Rendite, Liquidität und Sicherheit sowohl ökologische und soziale Kriterien als auch Aspekte einer verantwortungsvollen Unternehmensführung in den Unternehmen, in die wir investieren, berücksichtigen.

Huber, Reuss & Kollegen hat bereits im Jahr 2019 die von den Vereinten Nationen ins Leben gerufenen „Prinzipien für verantwortliches Investieren“ (PRI) unterzeichnet. Damit bekennen wir uns öffentlich zu unserer Verantwortung, aktiv für Umwelt- und Sozialthemen sowie Fragen einer guten Unternehmensführung (ESG) einzutreten. Vor dem Hintergrund dieser umfassenden und ganzheitlichen Bedeutung berücksichtigen wir die verschiedenen Nachhaltigkeitskriterien in allen Dimensionen unserer unternehmerischen Tätigkeit.

Unser Ziel ist es, eine zukunftsfähige Ausrichtung unserer Geschäftstätigkeiten zu etablieren und „Nachhaltigkeit“ als eines unserer wesentlichen Unternehmensziele zu integrieren. Für uns schließen sich Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit nicht aus, sondern tragen gemeinsam zu einem langfristigen Erfolg bei. Wir fördern Nachhaltigkeitsziele sowie die Qualität unserer unternehmerischen Leistungen, indem wir die ESG-Kriterien in unserem Anlageuniversum und den angebotenen Anlagestrategien berücksichtigen.

Nachhaltigkeit beginnt bereits im geschäftlichen Arbeitsalltag. Die Geschäftsleitung übernimmt in unserer internen Aufbauorganisation die Verantwortung und die Vorbildfunktion für den Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit und unterstützt bei der Umsetzung von Maßnahmen zu nachhaltigen Aspekten. Sie ist dafür verantwortlich, etwaige Probleme bei der Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele im Unternehmen zu identifizieren und geeignete Maßnahmen zu ergreifen bzw. anzuordnen.

Nachhaltigkeitsrisiken sind Ereignisse oder Bedingungen aus den Bereichen Umwelt, Soziales oder Unternehmensführung, deren Eintreten tatsächlich oder potenziell negative Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie auf die Reputation unseres Unternehmens haben können.

Unsere Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken fließen in unsere unternehmensinternen Organisationsrichtlinien ein, deren Beachtung auch die Bewertung der Arbeitsleistung unserer Mitarbeiter beeinflusst. Insoweit steht die Vergütungspolitik im Einklang mit unseren Strategien zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsrisiken. Unsere Vergütungspolitik stellt insbesondere sicher, dass keine übermäßige Risikobereitschaft in Bezug auf Nachhaltigkeitsrisiken gefördert wird.

Unsere Kunden werden von uns zu Aspekten der Nachhaltigkeit informiert und sensibilisiert. Wir ermitteln die individuellen Vorstellungen und Wünsche unserer Kunden in Bezug auf Nachhaltigkeit und setzen diese Nachhaltigkeitspräferenzen in den vereinbarten Anlagestrategien bzw. Finanzdienstleistungen entsprechend um. Hierzu setzen wir folgende Konzepte ein:

  • Integration (= Einbeziehung von ESG-Kriterien in die traditionelle Analyse),
  • Ausschlussprinzip (= Ablehnung bestimmter Sektoren und Unternehmen),
  • Best-in-Class-Prinzip (= Ermittlung der ESG-Vorreiter) und/oder
  • Impact-Prinzip (= Investition in Anlagen mit messbaren positiven Wirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren).

Allgemein dargestellt ist eine nachhaltige Anlage jede Investition in ein Unternehmen, das ein ESG-Ziel substantiell fördert und nicht zugleich ein anderes ESG-Ziel erheblich beeinträchtigt. Bei unserem Investmentprozess für nachhaltige Anlagestrategien bzw. der Auswahl der Anlageinstrumente orientieren wir uns im Wesentlichen an ESG-Ratings anerkannter Rating-Agenturen und legen für jede Anlageklasse Mindest-Ratingstufen fest. Im Rahmen des vereinbarten Reportings berichten wir regelmäßig über die erzielten Ergebnisse.

Auch außerhalb unserer geschäftlichen Aufgaben engagieren wir uns mit verschiedenen Projekten für das Thema Nachhaltigkeit und nutzen diese für unsere Öffentlichkeitsarbeit. Damit fördern wir die Reputation der gesamten Branche im Kontext „Nachhaltigkeit“.

Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH

Ihr Ansprechpartner

Christian Fischl
Geschäftsführer der Huber, Reuss & Kollegen
Vermögensverwaltung GmbH

Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH
Steinsdorfstraße 13
80538 München

Tel.: +49 89 216686-58
Fax: +49 89 216686-66
E-Mail: cfhrkvvd

Christian Fischl, Geschäftsführer der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. YouTube-Videos, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln.
Mehr unter Informationen zum Datenschutz.

Details anzeigen

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite notwendig und können deshalb auch nicht abgewählt werden.
Cookie-NameWSESSIONID
SpeicherdauerSitzung
Nutzung durchEigentümer dieser Webseite
BeschreibungNotwendiges Standardcookie, um mit PHP-Session-Daten zu nutzen.
Cookie-NamehideCookieNotice
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Nutzung durchEigentümer dieser Webseite
BeschreibungSpeichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.
Cookie-NameallowLoadExternRessources
SpeicherdauerJe nach Auswahl bis zu 30 Tage
Nutzung durchEigentümer dieser Webseite
BeschreibungMerkt sich die Benutzerentscheidung, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.
Cookie-NameallowLoadExternRessourcesOnce
SpeicherdauerSession
Nutzung durchEigentümer dieser Webseite
BeschreibungMerkt sich die Benutzerentscheidung, ob externe Komponenten einmalig geladen werden dürfen.