1
2
3
4
5

Kontakt

Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH
Steinsdorfstraße 13
D-80538 München

Tel.: +49 (0)89 216686-0
Fax: +49 (0)89 216686-66
E-Mail:info@hrkvv.de

Wir in der Presse

Statements und Interviews - Archiv 2015

Nachfolgend aufgeführt finden Sie archivierte Statements und Interviews der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung aus dem Jahr 2015.

 
  • 01.12.2016  Pressemitteilung: Erneut Bestnote für Huber, Reuss & Kollegen

    Pressemitteilung: Erneut Bestnote für Huber, Reuss & Kollegen

    "Elite Report" ehrt Münchener Vermögensverwaltung mit höchster Auszeichnung

    Quelle: DGAP / Video: Andreas Franik
    Interview mit Michael Reuss
  • 17.11.2015  Terroranschläge von Paris - "Man wäre schlecht beraten, sich deshalb jetzt von seiner Anlagestrategie zu entfernen"

    Terroranschläge von Paris - "Man wäre schlecht beraten, sich deshalb jetzt von seiner Anlagestrategie zu entfernen"

    Der große Schock an den Börsen blieb aus. Einzig in Branchen wie der Reise und der Luftfahrtbranche gab es Abschläge. Sind das nun Risikobranchen? Wer sind die Gewinner dieser Entwicklungen? Und wie kann man sein Portfolio absichern, wenn man nun Angst hat? "Angst ist immer ein falscher Ratgeber. Man wäre schlecht beraten, wenn man Paris zum Anlass nimmt, sich strukturell von seiner Anlagestrategie zu entfernen."

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 08.10.2015  Warum steigt der DAX? - Markus Steinbeis: "Finger weg von Deutscher Bank, VW, RWE und E.ON"

    Warum steigt der DAX? - Markus Steinbeis: "Finger weg von Deutscher Bank, VW, RWE und E.ON"

    Ist die kleine Rallye auf die 10.000 DAX-Marke eine "Verzweiflungs-Rallye" von Vermögensverwaltern? Weitere Themen: Deutsche Bank mit 6. Mrd. Euro Verlust (Aktie dreht 2% ins Plus) – geht die Strategie des neuen Chefs John Cryan auf? Warum sind die Versorger kein Kauf? VW: Es wird weiter Autos geben.

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 02.10.2015  Finanzstrategien für jede Lebenslage

    Finanzstrategien für jede Lebenslage

    Im compass talk sagt der Münchner Vermögensverwalter Michael Reuss, wie sich Anleger in verschiedenen Lebenssituationen auf die aktuelle Zinssituation einstellen können. Moderiert wird der Talk von compass Chefredakteur Thomas Licher.

    Quelle: comdirect
    Interview mit Michael Reuss
  • 18.09.2015  Markus Steinbeis: "Goldpreis, Zinsentscheidungen, Geldanlage-Check"

    Markus Steinbeis: "Goldpreis, Zinsentscheidungen, Geldanlage-Check"

    Wieder keine Leitzinsanhebung der US-Notenbank. Auswirkungen auf den Edelmetallsektor.

    Quelle: n-tv
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 04.09.2015  Markus Steinbeis: "Achten Sie jetzt auf unzyklische Aktienqualität!"

    Markus Steinbeis: "Achten Sie jetzt auf unzyklische Aktienqualität!"

    Die Märkte sind gespalten, zwischen Herbstrallye und Herbstblues. Vermögensverwalter Markus Steinbeis ist vorsichtig und wartet erst mal ab und setzt dabei auf "unzyklische Aktienqualität".

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 03.08.2015  Rohstoffe und Aktien - Wie positionieren?

    Rohstoffe und Aktien - Wie positionieren?

    Die Chinaschwäche hat Auswirkungen auf den Rohstoffmarkt. Alle Rohstoffmärkte sinken. Auch der US-Dollar spielt mit rein. "Wir sind nicht ganz fern vom Rohstoffmarkt, wir haben Positionen von einigen Unternehmen aus dem Rohstoffbereich." Wie sollte sich der Anleger positionieren?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 03.08.2015  Eine schnelle Rückkehr Chinas zu stabilen Wachstumsraten ist Illusion

    Eine schnelle Rückkehr Chinas zu stabilen Wachstumsraten ist Illusion

    Nachdem Griechenland kein Thema mehr ist, blicken die Börsianer wieder auf Notenbanken, doch vor allem auf Fundamentales. Die Konjunktur in Asien, vor allem in China rückt in den Fokus. Wie wird es hier weitergehen?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 24.07.2015  Gold nach dem Einbruch. Zeit für den Einstieg?

    Gold nach dem Einbruch. Zeit für den Einstieg?

    Der Goldpreis fällt und fällt. Das gibt den Anlegern Rätseln auf. Markus Steinbeis ist Fondsmanager Huber, Reuss & Kollegen und erklärt, warum er Goldpreis fällt und warum der Tiefpunkt vielleicht bald erreicht ist.

    Quelle: n-tv
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 30.06.2015  Staatsfinanzierung durch ELA-Kredite? "Die EZB bewegt sich auf schmalem Grat"

    Staatsfinanzierung durch ELA-Kredite? "Die EZB bewegt sich auf schmalem Grat"

    Griechenland zahlt die IWF-Kredite nicht zurück, erhält aber weiterhin ELA-Kredite von der EZB. Sind das "Hilfskredite" oder "Hilfsgeschenke"? "Die EZB bewegt sich auf schmalem Grat." Wer ist zuständig in dieser Situation? Und: "Wo bleibt eigentlich die europäische Bankenaufsicht, die die Solvenz der griechischen Banken zu überprüfen hat?" Wie geht es weiter und was bringt das Referendum?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 29.05.2015  China-Börsen – Aufwärtspotenzial oder heiß gelaufen?

    China-Börsen – Aufwärtspotenzial oder heiß gelaufen?

    Die Meinungen über den chinesischen Markt sind unterschiedlich: die einen sehen großes Aufwärtspotenzial, die anderen warnen davor, dass der Markt heiß gelaufen sei. Wie sieht es Markus Steinbeis? "Wer leugnet, dass es Anzeichen von Euphorie und Übertreibung gibt, der hat nicht vernünftig hingesehen". Muss man sich Sorgen machen um den großen Knall?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 27.05.2015  Markus Steinbeis: Griechenland, Spanien und Euro-DAX-Korrelation – Woher kommt die Unsicherheit?

    Markus Steinbeis: Griechenland, Spanien und Euro-DAX-Korrelation – Woher kommt die Unsicherheit?

    Im DAX sorgen Meldungen rund um Werte wie VW und die Deutsche Bank für Kursschwankungen. Hinzu kommt die DAX-Berichtssaison. Ähnliches Bild auch in den USA. Außerdem werden wir in dieser Woche Notenbanksitzungen in Japan und den USA sehen. Davor sind Anleger oft eher zurückhaltend. Könnte es dort Überraschungen geben? Wie investiert man in einer solchen Situation?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 12.05.2015  Technologie im Depot: Die finanzielle Lebensversicherung für Ihre Zukunft?

    Technologie im Depot: Die finanzielle Lebensversicherung für Ihre Zukunft?

    Smartphones, iPads oder Apps sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ebenso Firmen wie Apple oder Google. Wer als Anleger nicht in diesem Segment investiert, droht den Anschluss auch im Depot zu verpassen. Das sagt Gerd Häcker, Leiter Portfolio-Management bei der Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung im Interview mit dem ehemaligen n-tv-Moderator Andreas Franik.

    Quelle: V-Bank Vermögenstag
    Interview mit Gerd Häcker
  • 28.04.2015  Investieren inmitten von Berichtssaison und Zinswenden-Diskussion – gibt es eine Überraschung auf der Fed-Sitzung?

    Investieren inmitten von Berichtssaison und Zinswenden-Diskussion – gibt es eine Überraschung auf der Fed-Sitzung?

    Im DAX sorgen Meldungen rund um Werte wie VW und die Deutsche Bank für Kursschwankungen. Hinzu kommt die DAX-Berichtssaison. Ähnliches Bild auch in den USA. Außerdem werden wir in dieser Woche Notenbanksitzungen in Japan und den USA sehen. Davor sind Anleger oft eher zurückhaltend. Könnte es dort Überraschungen geben? Wie investiert man in einer solchen Situation?

    Quelle: V-Bank Vermögenstag
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 24.04.2015  Der Deckel ist gehoben zu einer neuen Blase, die keiner mehr einfangen kann!

    Der Deckel ist gehoben zu einer neuen Blase, die keiner mehr einfangen kann!

    Sell in May and go away? – Der Boom wird in diesem Tempo nicht weiter gehen. "Das knappste Gut momentan ist die ordentliche Ausschüttung!"

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 21.04.2015  Investieren statt spekulieren - ohne Aktien geht es nicht

    Investieren statt spekulieren - ohne Aktien geht es nicht

    Eine der meistgestellten Fragen auf der Finanzmesse INVEST Stuttgart lautete: "Kann man bei einem Dax-Stand von rund 12.000 Punkten noch Aktien kaufen?" Nach Ansicht von Markus Steinbeis von der Vermögensverwaltung Huber, Reuss & Kollegen ist diese Frage verständlich, aber nicht zielführend.

    Quelle: TV-Kanal der V-Bank AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 17.04.2015  Der Ölpreis. Einflussfaktoren für die künftige Preisentwicklung

    Der Ölpreis. Einflussfaktoren für die künftige Preisentwicklung

    Geldanlage-Check: Der Ölpreis. Einflussfaktoren für die künftige Preisentwicklung

    Quelle: n-tv Telebörse
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 23.03.2015  Investieren oder taktieren? - Das ist die Frage, nicht: "Steht der Dax zu hoch?"

    Investieren oder taktieren? - Das ist die Frage, nicht: "Steht der Dax zu hoch?"

    "Die entscheidende Frage ist nicht "steht der DAX zu hoch", sondern will man investieren oder taktieren." Die Preise sind teuer, bleibt es den soliden Dividenden-Aktien. Tanzen auf dem Vulkan, mitmachen, bis die Blase kommt!

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 02.03.2015  Markus Steinbeis: "Man muss sich von der dogmatischen Bewertung der Unternehmen lösen, die das Zinsniveau nicht einkalkuliert"

    Markus Steinbeis: "Man muss sich von der dogmatischen Bewertung der Unternehmen lösen, die das Zinsniveau nicht einkalkuliert"

    Und auch die Indizes übertreffen sich gerade. Der DAX knackt die 11.300 Punkte, der MDAX die 20.000. Viele warnen vor einer Konsolidierung oder Korrektur. "Heiß gelaufen" ist da das Stichwort. Spricht etwas dagegen, dass es so weitergeht? Außerdem: Der rumänische Präsident Klaus Iohannis wirbt für Investments in Rumänien. Lohnt sich das

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 06.02.2015  Markus Steinbeis: Ölpreis auf Zick-Zack-Kurs

    Markus Steinbeis: Ölpreis auf Zick-Zack-Kurs

    Ölwerte bieten auf aktuellem Kursniveau ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis

    Quelle: n-tv
    Interview mit Markus Steinbeis
  • 13.01.2015  Markus Steinbeis: "Richten Sie sich Ihr Maximum an Drowdown ein!" (Dax 8.000er Marke bzw. 7.500 Punkte?)

    "Planen Sie Ihren Weg und richten Sie sich auf ein Rutschen im DAX unter die 9.000, eventuell sogar unter die 8.000er Marke bzw. 7500 Punkte ein." Das neue Börsenjahr macht so weiter, wie das alte: Der DAX bleibt volatil – die Unsicherheit regiert derzeit an der Börse?

    Quelle: Börsen Radio Network AG
    Interview mit Markus Steinbeis
 
 

© Huber, Reuss & Kollegen Vermögensverwaltung GmbH. Alle Rechte vorbehalten.Realisierung: K-3D Graphic / Dietmar Kumpf e.K.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen